24. August 2017 / 18:30 / Gutenberg Buchhandlung

„Ich kenne außer Zeitz keine Stadt, die mich so umarmt und in die ich auch verliebt bin, obwohl ich sie doch oft so gar nicht leiden kann, die mir so vollkommen schön erscheint, obwohl sie ziemlich gehandicapt ist.“

Was die Einleitung des begleitenden Essays von Wilhelm Bartsch verspricht hält das Buch „Zeitz Dom- und Residenzstadt an der Weissen Elster“ von der ersten bis zur letzten Seite. „Dieses Zeitz aber auch!“ titelt die Lesung mit Wilhelm Bartsch in der Zeitzer Gutenberg-Buchhandlung.

Dieses Zeitz aber auch, das Wilhelm Bartsch in seinem begleitenden Essay so wunderbar beschreibt wie es ist: „wunderschön und unansehnlich“ von „feinstem Weltgeist und Krähwinkelstumpfsinn“…“und überhaupt verarmt und überreich“.

Dieses Zeitz aber auch, das der Fotograf Carlo Böttger in zauberhaft plastischen Fotos mit viel Gefühl für dieses Buch beobachtete.

Dieses Zeitz aber auch, von Hans-Joachim Richter mit sachkundigen Erläuterungen zur topografischen und kulturgeschichtlichen Einordnung begleitet.

Dieses Zeitz aber auch, das durch die sensible redaktionelle Begleitung von Roland Rittig in diesem Buch wunderbar in Szene gesetzt wird.

Über dieses Zeitz aber auch liest Wilhelm Bartsch an diesem ganz sicher kurzweiligen Abend.

Beitragsfoto: Schwanenapotheke, Carlo Böttger

Source: zeitzonline.de