Begleitprogrammförderer nehmen sich Zeit für Pflug

Zwei Tage nehmen sie sich Zeit für Julius Pflug. Dem Vordenker der Ökumene ist die große kulturhistorische Ausstellung „Dialog der Konfessionen. Bischof Julius Pflug und die Reformation“ gewidmet.
Eingeladen hat der KEB (Katholische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt e.V.) für 26. und 27. Oktober seine Bildungsbeauftragten nach Bad Kösen und Zeitz.

Vor dem Besuch der Ausstellung am Freitag (27.) wird sich ausführlich mit dem Leben und Wirken von Bischof Julius Pflug beschäftigt. Der Zeitzer Roland Rittig, ausgewiesener Pflugkenner, wird am Vorabend eine Einführung in das Thema der Ausstellung geben und die Besucher durch die Ausstellung begleiten.

Diese Exkursion ist zugleich der Endspurt des Begleitprogramms zur Pflugausstellung. Den Impuls für dieses Begleitprogramm gaben übrigens eben oben erwähnter KEB und die Katholische Akademie des Bistums Magdeburg. Beide sind zugleich auch Förderer des Begleitprogramms, das Roland Rittig umsetzte.

Die Ausstellung „Dialog der Konfessionen. Bischof Julius Pflug und die Reformation“ ist noch bis zum 1. November 2017 geöffnet.

WWW.REFORMATION-ZEITZ2017.DE

Source: zeitzonline.de