DSC_3436 - Kopie

Ein Verein mit Zukunftsvisionen

Gedränge an der Bergstation, das kennen Wintersportler gut. Gedränge an der Bergstation in Zeitz und noch dazu im Mai an einem sommerlichen Tag? Das gab es gestern (28.5.) an der „Bergstation ZWEI“.

Dort eröffnete gestern nicht ohne Stolz der Historische Drahtseilbahn Zeitz e.V. seine Bergstation. Gedacht als Vereinsdomizil gegenüber der Bergstation der historischen Drahtseilbahn, dem sogenannten Zeitzer Weltwunder. Von hieraus wolle man künftig die Vereinsaktivitäten stärker nach außen sichtbar machen, sagt Vereinschef Ralph W. Dietrich. Zwei große Schaufenster laden dazu ein, sich über die Historie ebenso zu informieren wie über aktuelle und künftige Aktivitäten des Vereins.

Neben verschiedener Dokumentationen sollen hier künftig kleine Veranstaltungen durchgeführt werden, Vorträge etwa und Diskussionsrunden über Kultur und Geschichte. Man verspreche sich davon neben mehr Transparenz auch mehr Beteiligungen und diese und jene Einnahme. Denn wer den Zustand diese Kleinods inmitten der Stadt kennt, der kann in etwa abwägen, welche Kräfte und vor allem finanzielle Mittel hier künftig noch gebraucht werden.

Eine tolle Idee. Wünschen wir der Bergstation ZWEI künftig viel Gedränge.

mehr Information auf der Homepage
Source: zeitzonline.de